Dialogmanagement

Als Person, aber auch als Unternehmen steht man vor der Herausforderung, in einer transparenter werdenden Welt zu agieren. Aktivitäten werden von vielen Personen und auch von Medien verfolgt. Fehler in der Kommunikation können im Zeitalter sich schnell verändernder Kommunikations-muster (Bsp. Social Media), Informations- und Nutzungsgewohnheiten, wenn überhaupt, dann nur mehr mit großem Aufwand ausgebessert werden.

Und diese Kommunikation wirkt nicht nur nach außen (Kunden-/Bindung, Stakeholder,), sie muss auch bereits im Kleinen funktionieren und vorgelebt werden.

Daher bedarf es einer Kommunikationskultur, die sowohl innen gelebt wird und nach außen als ehrlich, wertschätzend und respektvoll angesehen wird.

 

das Miteinander reden,
das Miteinander auskommen,
das Miteinander schaffen,
das gegenseitige Vertrauen

 

ist der Grundstock einer erfolgreichen (Geschäfts-)Beziehung, zum Kunden und zum Mitarbeiter!

Eine passende Kommunikation kann die emotionale Bindung des Mitarbeiters, als auch des Kunden zum Unternehmen festigen und wiederum zu Erfolgen führen.

Eine einheitliche, verständliche Sprache, das Erkennen der Bedürfnisse des anderen und eine hohe Bereitschaft für den Dialog und einer gemeinsam-herbeigeführten Lösung bringen Sie auf die Erfolgsspur.

Partizipation und Mediation steigern Produktivität und fördern die Zusammenarbeit

Konflikte unter Kollegen kosten jedem Unternehmen Geld. Sei es über versäumte geschäftsbringende Termine, schlechte Laune, nicht produktive Gespräche, wo man seinen Unmut mitteilen muss oder weil der verärgerte Kunde durch Nichteingehen auf seine Wünsche zum Wettbewerb wechselt. Auch viele Abwesenheitszeiten – gemobbte Mitarbeiter verabschieden sich in den sicheren Krankenstand – kosten eine beachtliche Summe an Geld.

Auch schafft die Wirtschaftsmediation bei externen Konflikten mit Kunden und Geschäftspartnern ein Fundament, welches trotz angeschlagener Geschäftsbeziehung eine wirtschaftliche Basis ermöglicht, die Beide profitieren lässt.

Eine Partizipation bietet Unternehmen und/oder Kommunen/Gemeinden die Möglichkeit bei Veränderungsprozessen (z.B. Ansiedelungen in exponierten Stellen, Bau von Industrie und Straßenbauten, …) Konflikte präventiv vorzubeugen, z.B. durch Einbeziehung von betroffenen Bürgern bei Unternehmensansiedelungen